Search
Generic filters

Ein echtes Münchner Kindl ist Deutschlands vielseitigste Schauspielerin Cornelia Corba.

Schon auf der Schauspielschule entdeckt, stand sie im afrikanischen Busch und an der spanischen Küste in Hauptrollen vor der Kamera. Sie war von Istanbul bis Miami bei Dreharbeiten dabei. Die Hollywoodlegende Telly Savalas war in ihrer Rolle als seiner Sekretärin begeistert, ebenso wie Jürgen von der Lippe, der sie als Partnerin für seinen Kinofilm auswählte. In neun „Tatorten“ und unzähligen Krimireihen wurde sie für undurchsichtige Charakterrollen eingesetzt. Auf Theaterbühnen stand sie neben Schauspielergrößen wie Will Quadflieg und Nikolaus Paryla in Klassikern von Goethe bis Shakespeare und spielte beeindruckend powervolle Hauptrollen der großen Dramatikerinnen J. Murray-Smith und Marsha Norman. In der TV-Serie „Die Rote Meile“ gehörte sie zum Club der starken Frauen. Als „Cats“-Sängerin trat sie in Südamerika auf und begeisterte mit eigenen Konzerten in ausverkauften Hallen in den USA. Sie ging als die Country-Legende June Carter auf Tournee, wofür sie in München den AZ Stern erhielt.

 

Trotz schwerer Schicksalsschläge wie dem frühen Tod ihrer geliebten Schwester und dem tragischen Unfall ihres Lebensgefährten Thomas Fuchsberger hält sie an diesem Glauben fest: „Ich bin mit einem Urvertrauen zum Leben aufgewachsen.“ Sie studierte am Richard Strauß Konservatorium, machte das Bühnendiplom, gewann beim Bundeswettbewerb Gesang und erhielt von Prof. A. Everding ein Stipendium zur Musicalausbildung. Als Gitarristin spielte sie unter dem Stardirigenten Carlos Kleiber an der Münchner Staatsoper. Sie stand 4000 Mal auf der Bühne, in 100 Filmrollen vor der Kamera und nahm mehrere Alben auf. Ihre erste Single „Baby you´re a miracle“ kam in die Hitliste. Sie arbeitet mit den Los Paraguayos und den Ural-Kosaken, sang beim Star-Festival in Knokke, war in 50 TV-Show Formaten als Sängerin und Talkgast und moderierte in Kairo beim Egypt Music Festival. In der Welt unterwegs erhielt sie ein hohes Bewusstsein für menschliche Nöte. Mit dem Bantu-Highlife-Musiker Moshe Sephula gab sie Konzerte gegen die Apartheid. Sie engagiert sich für die Friedens-Stiftung Bell Amani des Prinzen von Abomey, ist Botschafterin der José Carreras Leukämie-Stiftung und unterstützt Artists for Kids. Als Tierliebhaberin ist sie Mitglied der Gewerkschaft für Tiere.

 

„Als Schauspielerin faszinieren mich Charaktere, Menschen und Lebensläufe. Ich erstelle detailgenaue Biografien, die ich in unterhaltsamen Konzert- Shows auf die Bühne bringe. Dafür habe ich hervorragende Kritiken erhalten. Meine Show über das Leben der Hollywood-Ikone Marilyn Monroe ist bereits ins Englische übersetzt und ich versuche, sie in die USA zu bringen. Im Augenblick arbeite ich an der faszinierenden Lebensgeschichte von Liesl Karlstadt, der kongenialen Partnerin von Karl Valentin. Beide waren als Komiker-Duo in den goldenen 20er-Jahren weltweit gefragt. Dabei unterstützt mich das Kulturreferat der Stadt München.“

 

Mehr Infos gibt es unter: www.corneliacorba.de

 

Fotos: Mila Pairan